Die anderen Sinne

Sie sind hier: Startseite » Demenzerkrankung » Die anderen Sinne

Die anderen Sinne

Zu unseren Sinneswahrnehmungen gehören neben dem Geschmack- und dem Tastsinn auch der Temperatur-, Schmerz- und Gleichgewichtissinn. Gerade der Tastsinn, die Haptik, (Berührungen, Bodenbelag, Lüftung) spielt eine sehr ausgeprägte Rolle in der emotionalen Empfindung.

Da die Berührung von Holz (warm) oder Metall (kalt) äusserst unterschiedlich aufgenommen wird, ist auch der Wahl der Materialien ein besonderes Augenmerk zu widmen. Gerade Personen mit einer starken Demenzerkrankung widerstrebt die Berührung von Metall.

Bodenbeläge alleine, aber auch deren Farbe können als Bedrohung empfunden werden. Graue glatte Böden sollten vermieden werden. Spiegelungen durch Licht und Schatten sind ebenso ein wichtiger Faktor, der das Unwohlsein fördert.

Tasten kann aber auch besonders positive, emotionale Stimmungen hervorrufen, jedoch nur, wenn dieses Tasten als natürlich und ohne die Verbindung mit einem "Schmerzlieferant" empfunden werden kann.