Handel - Multisensorik

Der Handel beim Versuch der Multisensorik gerecht zu werden

Der Handel versucht die Sensorik des „Kunden als Mensch“ positiv zu beeinflussen, z.B. über aufdringlich bewegte Bilder, besondere Beleuchtung, Geruch, Musik, um nur einige davon zu nennen. Teilweise wird versucht ganze virtuelle Welten zu schaffen, in denen sich der Shopper besonders wohlfühlen „muss“! Das Zauberwort dabei heisst „Event“! Der Kunde soll mit einem solchen überrascht werden, damit er die Botschaft des Händlers auch wahrnimmt. Die Frage stellt sich jedoch, was dabei im Unterbewusstsein passiert?

Die technische Entwicklung, die der Händler einsetzt nimmt immer skurrilere Formen an. Man denkt, sensorische Eindrücke können heute sehr zielgerichtet und auch nur lokal begrenzt vermittelt werden! Denn es gibt ja Duftmarketing, POS-Radio, Sound-Duschen, Digital Signage usw.. Die Haptik soll durch Interaktion mit der Ware oder Musterstücken (Tasten, Testen), der Geschmacksinn über Verkostungen angesprochen werden.